Amnesty Deutschland

 

Willkommen auf unserer
Internet - Seite
Ihre AMNESTY INTERNATIONAL Gruppe
1061 Furtwangen

 

 ***

Vorschau

 

***

VHS

 

Achtung

Sie können an unserem Stand am Briefmarathon teilnehmen,

der am Samstag abgesagt werden musste.

 

Schwabo.ai

***

 

Unser nächster Gruppenabend

 

ist am 4. Februar 2019

bei Annemarie in Furtwangen

 

***

 

 Rückblick

 

Der Briefmarathon am Samstag, auf dem Marktplatz in Furtwangen, musste leider aus 

Witterungs Gründen ausfallen

 

***

 

Nacht der offenen Kirchen in Neustadt

Samstag, den 20.Oktober 2018

Veranstalter: Katholische und Evangelische Pfarrgemeinde

A.I. stellt sich vor. 18:00 Uhr in der Christuskirche

 

181020 05

Christiane

181020 03

Kathrin

181020 4

Hans

181020 02

Christiane

 

In einem groß angelegten Programm nahmen wir die Einladung zur 

Mitgestaltung an. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.

 

***

 

 

Danke

Ablage01

                 Das war am Freitag den 8. Juni 2018 mit den Wombats ein                                                Super-Abschluss der Kulturwoche

Unseren Helfern bei der Bewirtung ein großes Danke schön

 

 

***

 

Türkei, aus heutiger Sicht

 

Zwischenablage

 

Auf Einladung des Eine Welt Kreises Efata stellte sich unsere Gruppe

am Sonntag, den 18. März 2018 im Rahmen eines Fastenessens

im Pfarrzentrum Schonach der Raumschaft um Triberg vor.

Thema war die Lage der Menschenrechte in der Türkei, vorgetragen von unserem Mitglied Gerhard Mengesdorf, (rechts).

Kathrin Kimmig leitete mit der Begrüßung die Vorstellung unserer Gruppe ein.

Anschließend stellte Hans Kienzler Amnesty International insgesamt vor.

Die Power Point Präsentation wurde abgerundet duch unsere türkischen 

 Gäste, die schon seit längerem an unseren Gruppentreffen teilnehmen.

Eingebettet war unsere Vorstellung mit einem originalen türkischen Mittagstisch und einem großen Verkaufsstand der "Eine Welt Läden".

Die Veranstaltung füllte den großen Saal aus und so kam unsere Gruppe zu interessanten Gesprächen mit den Besuchern der Veranstaltung.

Unsere türkischen Freunde wurden natürlich viel nach ihrem Leben, hier in Deutschland und der Lage im Spannungsfeld ihrer Familien zwischen der Türkei und Deutschland gefragt.

***

 

 Briefmarathon

 

Am Samstag, 09.12.2017 bauten Wir unser A.I. Zelt auf dem 

Marktplatz beim Wochenmarkt auf.

Der Tag der Menschenrecht war Anlass, uns beim weltweiten

Briefmarathon zu angagieren.

Der eine Brief betraf unsere 10 A.I. Kameraden in der Türkei,

die in Istanbul auf ihren Prozess warten und deren Vorsitzender

Taner Kilic noch immer seit Juli in Untersuchungshaft ist.

Die erhobenen Anklagen sind absurd.

Als Mitglieder von A.I. Türkei, seien sie Mitglieder

einer terroristischen Vereinigung gewesen.

Link: freestanbul10.tumblr.com

 

Der zweite Fall betrifft auf Madagaskar den 

Umweltschützer Clovis Razavimalala.

Er prangerte den illegalen Handel und Schmuggel mit Edelhölzern an.

In einem Prozess wegen Aufruf zur Zerstörung öffentlichen Eigentums,

an dem er nachweislich nicht teilgenommen hat, wurde er zu

5 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. 

D. h. dass er jederzeit in Haft genommen wird, wenn er sich

weiterhin für den Umweltschutz engagiert.

Mit zusammen über 140 unterschriebenen Briefen darf man sehr

zufrieden sein.

Allen die mitgeholfen haben, diesen Briefmarathon zu 

einem Erfolg werden zu lassen ein herzliches

DANKE SCHÖN

 

A.I ***

A.I.Loef

 

Unterschriften in der Evangelischen Kirche in Löffingen

für die Inhaftierten von Amnmesty International in der Türkei.

 

Am Sonntag, den 8.Oktober 2017 gestaltete unsere Ortsgruppe

1061 Furtwangen einen Gottesdienst mit.

Die Pastorin Annegret ist aus ihrer Zeit in Furtwangen Mitglied

und hält die Verbundung zur Ortsgruppe.

Im Gottesdienst wurde Amnsty International und unsere Ortsgruppe vorgestellt.

Unsere gegenwärtige Arbeit steht im Zeichen der Entwicklung in der 

Türkei. Ganz besonders unserer dort verhafteten Mitglieder.

Diesen Umständen galten auch die im Rahmen des Gottesdienstes 

vorgetragenen Fürbitten.

 

***

 

 

Über Uns


Sie interessieren sich für die Arbeit von A.I.?
Nehmen Sie einfach Kontakt auf.
Wir freuen uns auf ihren Anruf
Gruppensprecherin
Christiane Jung Furtwangen/Neukirch 0 77 23 - 91 21 92


Karsten Harders Schönwald 0 77 22 - 62 85
Hans Kienzler Schonach 0 77 22 - 54 53
oder ein Ihnen bekanntes Gruppen-Mitglied

***


Wussten Sie, ...
... dass die Furtwanger Ortsgruppe bereits 1972
gegründet wurde?
... dass Unsere Gruppe ohne Unterbrechung aktiv blieb?
... dass rund ein Viertel bis ein Drittel aller Fälle von
A. I. mit direktem Erfolg abgeschlossen werden?
Daneben laufen die Eilaktionen (Urgent Action) und die „Briefe gegen das Vergessen.“
Es bestehen auch Kontakte im Rahmen der Weihnachtsaktion „Texas Death Row“
zu Todeskandidaten in Texas, die unter menschenunwürdigen Bedingungen auf
den Vollzug des Urteils oft und weit über 20 Jahre warten müssen.


****


Unsere Arbeit kostet ...
Deshalb suchen wir Mitglieder, Helfer und Förderer
Ganz einfach Spenden überweisen:
Unser Konto: A.I. Gruppe 1061 Furtwangen
bic: BFSWDE33XXX
iban: DE23370205000008090100


***


Sie wollen auch einmal bei Uns für
eine gute Sache mitmachen?
Das geht ganz einfach und kostet fast nichts.
1. Sie setzen sich mit uns in Verbindung, z. B. per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2. Damit Sie wissen, wer Wir sind, werden Wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Sie bekommen keine Spam-, Bettel-, oder
sonstige nervigen Mails.
3. Im Rahmen der "Eil-Aktionen" (Urgent-Action) werden Wir Ihnen einen
vorgefassten Brief mailen, den Sie nur noch mit Ihrem Namen und
Unterschrift versehen, in ein Kuvert stecken, frankieren und einwerfen.
4. Natürlich ganz ohne Mitgliedszwang, oder sonstigen Abhängigkeiten.
Sie haben noch Fragen?
Ein E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann der Anfang sein.


***
Für Interessierte zum Ausleihen:

Tod in Texas
DVD der TV Aufzeichnung über die Todesstrafe/Hinrichtung einer Frau in Texas.
Die Zulassung von entlastenden Zeugenaussagen und Beweisen
wurden einfach abgelehnt.

 

Im Schatten des Bösen

DVD einer TV-Aufzeichnung aus den Ostprovinzen der Dem.Rep. Kongo
mit Originalaufnahmen über das Elend der Frauen.

Für die Vorführung sollten die Zuschauer über 18 Jahre alt sein,
oder in Begleitung Erwachsener.

***
Impressum


Link zu Unserer Deutschen Sektion: Amnesty Deutschland
Link zum Bezirksbüro Südbaden: Amnesty Bezirksbüro Südbaden

 

***

Aktualisiert am 12.12.2018, H. Kienzler, Tel.: 07722 - 5453

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Aktuelle Termine

Plenum AI Freiburg
Dienstag, 18. Dez. 2018 | 20:00
Einsteigertreff AI Freiburg
Dienstag, 01. Jan. 2019 | 19:00